Im Rhythmus von Entspannung und Wohlbefinden

Matrix-Health-Partner-Christiane und Klaus Kukulus-Praxis-02
Klaus Kukulus ist ausgebildeter Massagetherapeut und hat gemeinsam mit seiner Frau die Anwendung der Matrix-Rhythmus-Therapie gelernt.

Seit dem Jahr 2014 gibt es in der Praxis für Naturheilkunde in Uffing auch die Matrix-Rhythmus-Therapie. Die Ausbildung haben sowohl die Heilpraktikerin Christiane Kukulus, wie auch ihr Mann Klaus Kukulus gemacht.

Klaus Kukulus ist ausgebildeter Massagetherapeut und arbeitet in der Praxis seiner Frau mit. „Es macht mir Freude mit Menschen zu arbeiten “, erzählt er und man merkt ihm diese Freude an. Beide, Christiane und Klaus Kukulus sagen unabhängig voneinander, dass es ihnen wichtig ist Lebensfreude und Wohlbefinden weiter zu geben.

Einhellige Meinung – die Matrix-Rhythmus-Therapie wirkt entspannend

Zunächst haben sich beide selbst mit der Matrix-Rhythmus-Therapie behandelt – eigene Erfahrungen gesammelt.

„Ich hatte vor allem Probleme im Schulterbereich. Behandelt man hier eine Stunde entspannt sich der gesamte Schultergürtel und der Schmerz löst sich in Wohlgefallen auf. Es ist fantastisch“, erzählt Klaus Kukulus.Von allen bisher angewandten Therapien ist die Matrix-Rhythmus-Therapie die effektivste. „Um Muskelentspannung nachhaltig zu fördern gibt es nach unserer Meinung nichts Besseres!“

Vertrauen durch Kompetenz und Empathie

Wenn man den gesamten Menschen im Blick hat, dann ist es nur logisch, dass Klaus Kukulus die Patienten vom Kopf bis zu den Füßen behandelt, somit entspannt sich die komplette Muskulatur.

Matrix-Health-Partner-Christiane und Klaus Kukulus-Praxis-03
Mit der Matrix-Rhythmus-Therapie entspannt sich der ganze Körper, sagt Klaus Kukulus, der seine Patienten damit von Kopf bis Fuß behandelt.

Das erzählen auch ihre Patienten. Eine Patientin, die total verspannt im Schulter- und Nackenbereich war und somit ständig Schmerzen hatte, war nach der vierten Behandlung beschwerdefrei. Jetzt gönnt sie sich einmal im Monat Entspannung und Wohlbefinden durch die Matrix-Rhythmus-Therapie und will dies bis an ihr Lebensende präventiv machen.

Prävention heißt auch mit gutem Beispiel vorangehen

Matrix-Health-Partner-Christiane und Klaus Kukulus-Praxis-01
„Sollte es zu Beschwerden während des Fastens kommen, hilft auch eine MaRhyThe-Behandlung, um die Giftstoffe schneller auszuleiten.“

Dass beide, Christiane und Klaus Kukulus, auch leben, was sie erzählen, das macht sie sehr sympathisch. Beispielsweise fasten beide jedes Jahr vor Ostern, meistens mit ihrer Fastengruppe. „Das macht viel Spaß und ist auch für die Patienten eine gute Motivation“, erzählen sie. „Sollte es zu Beschwerden während des Fastens kommen, hilft auch eine MaRhyThe-Behandlung, um die Giftstoffe schneller auszuleiten.“

Zum eigenen Erleben, zu den eigenen Erfahrungen kommt die Qualität durch die professionelle Kompetenz von Christiane Kukulus. Das macht neugierig, wer Christiane Kukulus ist.

Anlaufstelle für Schmerzpatienten und Allergiker

Die grundsätzliche Aussage von Christiane Kukulus ist: Weniger ist mehr!

In Deutschland leiden 40 Prozent aller Erwachsenen ein- oder mehrmals im Leben an einer allergischen Erkrankung. Bei Kindern gehören Allergien bereits zu den häufigsten chronischen Erkrankungen (Quelle: Deutsches Grünes Kreuz, dgk.de). Heuschnupfen-Allergiker leiden auch unter den Weidenkätzchen. Sie werden von Insekten bestäubt und blühen meistens schon ab März.
In Deutschland leiden 40 Prozent aller Erwachsenen ein- oder mehrmals im Leben an einer allergischen Erkrankung. Bei Kindern gehören Allergien bereits zu den häufigsten chronischen Erkrankungen (Quelle: Deutsches Grünes Kreuz, dgk.de). Heuschnupfen-Allergiker leiden auch unter den Weidenkätzchen. Sie werden von Insekten bestäubt und blühen meistens schon ab März.

 

Matrix-Health-Partner-Christiane Kukulus-Portrait-01
Christiane Kukulus ist Heilpraktikerin in Uffing

„Ich mache lieber zwei, drei Dinge richtig gut – denn man kann nicht alles gleich gut machen. Qualität heißt hier das Zauberwort“, sagt sie gleich zu Beginn. Heilpraktiker zu sein ist nicht nur ihr Beruf, es ist ihre Berufung.

Seit 1999 ist sie schon selbständig und hat zuvor jahrelang in der Apotheke gearbeitet. Ihr Blick auf die vielen Ausbildungen, die sie gemacht hat, ist bezeichnend für sie. „Ich möchte die Menschen auf allen Ebenen mitnehmen“, erzählt sie. „Körperlich, seelisch und geistig.“

 

Jeder bekommt eine individuelle Behandlung

Dazu gehört auch großes Vertrauen. „Vertrauen“, sagt sie, „ist die Basis einer erfolgreichen Therapie.“
Ihre Praxis ist Anlaufstelle für Schmerzpatienten und sehr viele Allergiker. Auch chronisch Kranke finden den Weg zu ihr.

Die Hasel ist ein weiterer Frühblüher, die Blühzeit beginnt bereits im Januar. Bis zu zwei Millionen Pollen sind in einem der Blütenstände (Kätzchen genannt) enthalten.
Die Hasel ist ein weiterer Frühblüher, die Blühzeit beginnt bereits im Januar. Bis zu zwei Millionen Pollen sind in einem der Blütenstände (Kätzchen genannt) enthalten.

Dabei schaut sie immer, was der einzelne Patient braucht. Infusionen, Stoffwechselkuren oder eine Spritze, um die Leber zu stärken, kann man bei ihr bekommen. Sie gibt auch sehr gerne mal eine Spritze. „Da weiß ich, dass die Substanz an Ort und Stelle kommt“, lacht sie.

Bezeichnend für sie ist auch, dass sie die Therapien am eigenen Leib kennt. „Funktionieren sollte eine Therapie! Gleiche Symptome verlangen aber dennoch eine individuelle Behandlung.“

Allergiebehandlungen mit NAET

Auch NAET Therapie hat sich zunächst an sich selbst getestet und war überrascht wie schnell man eine Laktoseunverträglichkeit beheben kann. NAET wurde von der in den USA praktizierenden Ärztin Dr. Devi Nambudripad entwickelt. Es handelt sich hier um ein nicht invasives Verfahren, eine Kombination aus TCM, Akupressur, Ernährungslehre, Chiropraktik und Kinesiologie, das sich hervorragend mit schulmedizinischen oder homöopathischen Behandlungen kombinieren lässt.

„Es ist eine Therapiemethode, die ich sehr gerne anwende und die bei den meisten Allergiepatienten wirkt“, sagt Christiane Kukulus. „Und wenn es mal wirklich nicht gleich geht, dann gibt es noch andere Unterstützungen.“

Behandlungen bis zur Zellebene

Zum Beispiel die Isotherapie. „Isotherapie und Dunkelfelddiagnostik finde ich eine sehr schöne Ergänzung“, sagt Christiane Kukulus.

Christiane Kukulus sieht sich von ihren Patienten immer einen Tropfen Blut im Dunkelfeldmikroskop an. Im Bild sieht man die roten Blutkörperchen/ Erythrozyten (Kreise).
Christiane Kukulus sieht sich von ihren Patienten immer einen Tropfen Blut im Dunkelfeldmikroskop an. Im Bild sieht man die roten Blutkörperchen/ Erythrozyten (Kreise).

„Man kann im Dunkelfeld sehr gut die Veränderungen im Blut sehen, was auch für Patienten sehr schön nachvollziehbar ist. Bei Patienten mit chronischen Beschwerden, Stoffwechselstörungen oder einem gestörten Immunsystem kann die Isotherapie gute Dienste leisten.“

Auf diesem Bild sieht man einen Granulozyten. Christiane Kukulus erklärt, das Granulozyten für die unspezifische Immunabwehr zuständig sind. Zusammen mit der sonstigen Befundung hält sie die Dunkelfeld-Diagnostik für eine sehr wertvolle Hilfs-Diagnostik. Sie sieht im Normalfall sofort, wie es um das Immunsystem bestellt ist.
Auf diesem Bild sieht man einen Granulozyten. Christiane Kukulus erklärt, das Granulozyten für die unspezifische Immunabwehr zuständig sind. Zusammen mit der sonstigen Befundung hält sie die Dunkelfeld-Diagnostik für eine sehr wertvolle Hilfs-Diagnostik. Sie sieht im Normalfall sofort, wie es um das Immunsystem bestellt ist.

Für ihre Schmerzpatienten hat sie mehrere wirksame Behandlungsmethoden. Dazu gehört die Schmerztherapie nach Liebscher&Bracht, kurz LnB, die Bowen Therapie und natürlich die Matrix-Rhythmus-Therapie.

Ihre Patienten wieder in den Rhythmus von Lebensfreude und Wohlbefinden zu bekommen, dafür setzen sich Christiane und Klaus Kukulus mit ihrer ganzen Erfahrung und Kompetenz ein. Für sie selber gilt: Immer in Bewegung bleiben! Ob beim Nordic Walking am Staffelsee, Bergwandern in den Ammergauer Alpen oder Joggen im Murnauer Moos.