„Prävention durch Vibrationsmassage“

Matrix-Health-Partner-Heidi-Neuberger-Portrait-01„Ich brauche etwas zur Entspannung“, das bekommt Heidi Neuberger oft von Ihren Patienten zu hören. „Immer mehr Menschen stehen vor dem Burn-Out und suchen aktiv nach Möglichkeiten“, erzählt sie.

Prävention, Gesundheitsvorsorge, Entspannung und Ernährungsberatung, das sind für Frau Neuberger die wichtigsten Gebiete, um aus der Falle Burn-out wieder herauszukommen.

„Ich führe sehr viele Präventionsbehandlungen durch. Dabei kombiniere ich die traditionelle Thai-Massage mit der Matrix-Rhythmus-Therapie. Ich möchte meine Klienten wieder in ihre Mitte bekommen. Die Matrix-Rhythmus-Therapie, die ich mindestens dreimal am Tag einsetze, ist dabei zur Basis meiner Behandlungen geworden, weil die Betroffenen sehr schnell eine Linderung ihrer Beschwerden spüren.“

Verspannungen lösen

„Zur Prävention und Entspannung gehört auch Beweglichkeit und Dynamik. Sie zu erhalten, sie wieder zu bekommen.“ Heidi Neuberger erzählt von einem Radrennfahrer, der zu ihr mit Impingement-Syndrom kam, frustriert nach sehr vielen klassischen Therapie-Behandlungen, die keine Besserung brachten. „Nach der ersten Behandlung konnte er sein T-Shirt wieder ohne Hilfe anziehen, nach der zweiten Behandlung musste er nicht mehr kommen.“

Das spricht sich herum und das freut Frau Neuberger. „Die Leute kommen alle wieder oder empfehlen mich weiter.“

Fersensporn-Schmerzen muss man nicht aushalten

Immer wieder behandelt sie auch Menschen mit Fersensporn-Schmerzen. „Im Prinzip sollte man in jedem Schuhgeschäft Informationen darüber hinterlegen“, lacht sie. „Fersensporn-Schmerzen, die muss man nicht aushalten, die können mit wenigen Matrix-Rhythmus Behandlungen behoben werden.“

„Das Schöne ist, dass die Matrix-Rhythmus-Therapie sich nicht nur wunderbar mit der Thai-Massage ergänzt, sie sorgt durch die Vibrationsmassage auch für Entgiftung und Entschlackung durch den vermehrten Sauerstoff, der zu den Zellen gelangt.“

Bemerkenswerte Erfolge: Elefantenfuß und Granulom

Die Matrix-Rhythmus-Therapie hat Heidi Neuberger in den Poseidon Thermen auf Ischia kennengelernt, als sie ihren Vater zur Kur begleitete. „Ich war so fasziniert, dass ich mich gleich danach bei Dr. Randoll in München zum Seminar angemeldet habe.“ Sie behandelt sich auch selber immer wieder. „Seitdem habe ich durch das Matrixmobil ein Stück Poseidon-Therme bei mir zu Hause“ erzählt sie.

Behandlungsraum für Prävention
Behandlungsraum für Prävention

„Ich war jetzt wieder auf dem Matrix Kongress auf Ischia, was eine wunderbare Erfahrung war. In fachlicher Hinsicht, wie auch für die eigene Prävention.“ Doch das ist typisch für sie. Sie fährt auch jedes Jahr nach Thailand, und bringt von dort für ihre Klienten nicht nur die Atmosphäre und Eindrücke mit, sie gibt auch die immer wieder vor Ort gewonnenen Erfahrungen an ihre Patienten weiter. „Die Thai-Massage vereint Elemente von Yoga, Akupressur und der Reflexzonenmassage – sie ist eine Ganzkörpertherapie.“ Zusätzlich setzt sie auch Farblicht-Therapie ein, und individuelle Öle. „Mitochondrien sind abhängig von den Farben“, sagt sie. „Rot steht zum Beispiel für eine Minderdurchblutung, violett stärkt den Lymphfluss und die Nervenleitbahnen.“

„Wieder ins Lot bringen“, fasst sie zusammen, „das könnte man für alle meine Angebote sagen.“ So ging es der Dame mit dem Elefantenfuß, die nach zehn Behandlungen wieder einen ganz schlanken Knöchel bekam. So ging es dem Tennisspieler, der drei Wochen vor dem Wettkampf ein Granulom hatte. Nach der ersten Behandlung hatte er noch Schmerzen, nach der zweiten war es deutlich besser, nach der dritten konnte er seinen Wettkampf bestreiten. Wieder ins Lot bringen, das ist der Ansporn von Heidi Neuberger.